Hier wohnen die Hurra Bienen!

Die “Ich-mach-das-selbst-billiger-Lüge”

Imkern ist keine günstiges Hobbie. Wer meint, mit dem Verkauf von Honig schnell alle laufenden Kosten zu decken zu können, wird sich wundern. Beuten (Bienenwohnungen) wollen gekauft, Imkerbluse, Stockmeissel, Handschuhe gehen schnell in die hunderte von Euro. Kann man sich zu Beginn der Imkerkarriere mit einer geliehenen Honigschleuder behelfen, steigen die laufenden Kosten mit jedem Bienenvolk. Der Imker fängt an sich zu überlegen, wie er mit Eigenleistung die Ausgaben deckeln kann.

  • Zum Beispiel bei Ablegerkästen. Das sind Holzkisten mit Deckeln für für Brut- oder Honigrahmen in denen man den Grundstock für ein neues Volk legt. Mit Bauanleitung aus dem Internet stand ich beim Holzfachmarkt Rettenberger in Ottobrunn und habe mir die Teile für zwei Startkisten zusägen lassen. Und Autsch! Material und Zuschnitt hatten plötzlich genau so viel gekostet wie eine Fertigbox von der Stange.
  • Da man aus Fehlern lernt, beim nächsten Versuch einen Bausatz für einen Sonnenwachsschmelzer gekauft. Dieser war in Summe günstiger als ein Neukauf, aber das Endergebnis war eigentlich Mist. Dank schlechter Dokumentation im Bildflug zum suboptimalen Endergebnis.
  • Holzrahmen hab ich auch schon mal aus Bauteilen zusammengebaut. Nageln und Leimen geht eigentlich schnell, aber man braucht pro Zarge 10 Stück ( mal drei pro Volk).
    Das stramme verdrahten jedes Rahmens ist aber nicht ohne.  Gebrauchsfertige Rahmen hab ich mittlerweile auch schon deutlich günstiger gesehen.

Warum macht man die gleichen Fehler immer und immer wieder? Vermutlich weil’s doch irgendwo Spaß macht und man am Ende meist stolz ist, selbst die Lebensumgebung seiner Bienen (besser = Anspruch) zu gestalten. So auch auf die selbstgebauten Freistände. Eigener Plan, raffinierte Ausklappbare Vorderwand, aufstellbares Dach für bequemeres Imkern. Mögen sie lange halten und Sinnbild für die eigene phantastische Genialität zu sein ;-).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>