Von den Fluglöchern ist nichts mehr zu sehen. Schnell auf!

Bienenstand versinkt im Schnee: Die Fluglöcher müssen freigeräumt werden

War die Weihnachtsstimmung am 24.12. eher herbstlich, verwandelte sich über Nacht der Bienenstand über Nacht in ein weisses Meer. Nachdem ich bereits am 26. die Fluglöcher der Beuten freigeräumt hatte, waren sie zwei Tage noch tiefer eingeschneit.
Dann mal lieber zum Bienenstand gestapft und für die nötige Luftversorgung gesorgt.

Die Bienen sitzen ganz eng in einer Traube und in der Mitte die Königin. Das Brutgeschäft ruht.”Die Bienen in der äussersten Schicht der Traube entwickeln durch Vibrieren ihrer Muskulatur Wärme. Für die Herstellung der Wärme wird das Futter, das die Bienen im Sommer und Herbst in den Futterwaben abgelagert haben verwendet. Auf diese Weise existiert im Innern der Traube stets eine Temperatur von mindestens 25 °C.”(Imkerverein Büchertal).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>